Aktuelles

Zu einem nächtlichen Einsatz wurde die Bergwacht Oberstdorf in den Abendstunden des 27. Dezember alarmiert. Ein 58-jähriger Mann geriet in der Nähe der Kemptner Hütte in die Dunkelheit und kam mit einer Knieverletzung nicht mehr weiter.

 

Die Bergwacht Oberstdorf wünsche alle Freunden und Gönnern ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest sowie ein erfülltes und gesundes Neues Jahr 2019.

Unsere neue Homepage erstrahlt ab sofort im neuen Look. In unserem neuen Webauftritt wollen wir Sie regelmäßig informieren. Schauen Sie rein.

Am vergangen Freitag wurde der Einsatzleiter der Bergwacht Oberstdorf gegen 13.00 Uhr zu einem nicht alltäglichen Einsatz alarmiert.

Am Samstag wurden die Retter zu einem 26-jährigen an die Dietersbachalpe gerufen. Dieser war aufgrund seiner umfangreichen Bergausrüstung und aufgrund Krankheit nicht mehr in der Lage, eigenständig ins Tal abzusteigen. Er wurde mit einem Allradfahrzeug ins Tal gefahren.

Die letzten Tage brachten für die Bergwacht Oberstdorf einige Einsätze mit sich. Das Besondere daran, dass sich eine Vielzahl an Einsätzen im Oytal, am sogenannten Gleitweg, abspielte.

Das Wetter der vergangenen Tage war zwar bescheiden, dennoch wurde die Bergwacht Oberstdorf in den letzten drei Tagen zu insgesamt sieben Einsätzen gerufen.

Das vergangene Wochenende bescherte nebst strahlendem Sonnenschein auch einige Einsätze für die Oberstdorfer Bergwacht. Vom vergangenen Samstag bis zum Montag musste die Bergwacht Oberstdorf insgesamt achtmal eingreifen.

Obwohl das Wetter am heutigen 28. Juni bescheiden war, herrschte in den Oberstdorfer Bergen Bewegung. Kurz nach der Mittagszeit kam der erste Alarm vom Heilbronner Weg, danach ging es Schlag auf Schlagweiter.

Mit der Öffnung der Schutzhütten in den Allgäuer Hochalpen wurde das Sommer-Einsatzgeschehen für die Bergwacht Oberstdorf eingeläutet. Das vergangene Wochenende war sozusagen der Startschuss für die Sommer-Einsatzsaison der Bergwacht Oberstdorf.